Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

EasyFind-Icon. Quelle: DEVONtechnologies

EasyFind muss man einfach gut finden: Die gratis App-Alternative zu OS X Spotlight

Anzeige

 

Wem Spotlight nicht ausreicht oder sogar zu unhandlich geworden ist, der findet für die Suche nach Dateien mit EasyFind einen guten Partner. Die App benötigt nicht viel Speicherplatz., sie ist schnell installiert und bietet  umfangreiche Suchoptionen zum Durchforsten deiner Laufwerke.

EasyFind ist eine App aus dem Hause DEVONtechnologies. EasyFind wird im Mac App Store und auf der Homepage des Entwicklers kostenlos zum Download angeboten. Die aktuelle Version der App ist auf Deutsch und Englisch für Macs mit Intel Prozessoren und OS X ab Version 10.6.8 verfügbar.

Aufgeräumt und funktional

Die Benutzeroberfläche von EasyFind ist spartanisch. Der Dreh- und Angelpunkt ist die Suchleiste. Mit dem Dropdown-Menü direkt unter der Suchleiste wählst du den Suchort aus. Mit den zahlreichen Suchoptionen im linken Bereich der Benutzeroberfläche kannst du die Suche zusätzlich verfeinern.

Die Ergebnisse deiner Suche werden in einer Liste dargestellt. In der Kopfzeile sortierst du die Ergebnisliste ganz einfach auf- oder absteigend nach verschiedenen Attributen. Mit einem Klick auf das Symbol „Übersicht“ wird dir eine Vorschau für einzelne Dateien angezeigt. Tipp für Poweruser: Die Vorschau kann auch wie im Finder durch drücken der Leertaste aktiviert werden.

Suchfunktion – Aber bitte mit Sahne

Das Prinzip und die Umsetzung von EasyFind orientieren sich ganz klar an einer Mischung aus Spotlight und dem Finder. Aufgewertet wird das Ganze durch zusätzliche Features, die besonders für fortgeschrittene Nutzer interessant sind.

EasyFind durchkämmt auf seiner Suche alle verbundenen Laufwerke. Anders als Finder und Spotlight durchsucht EasyFind gleichzeitig den gesamten „Apfel“ und alle angeschlossenen Festplatten und Netzlaufwerke – sogar im NTFS-Format. Dazu müssen die Datenträger nicht einmal indiziert sein. Dateien und Ordner sind über die Suche nach Namen oder Dateiendung schnell gefunden – selbst in ZIP-Archiven. Mit Platzhaltern, sogenannten Unix-Wildcards, oder der Phrasensuche können Dateien auch durch Teiltitel gefunden werden. Die Volltextsuche für textbasierte Dateien rundet den Funktionsumfang ab.

EasyFind_Screenshot. Quelle: devontechnologies.com

EasyFind_Screenshot. Quelle: devontechnologies.com

Kleiner Wermutstropfen

EasyFind hat jedoch auch seine Schattenseiten. Die App lässt sich nicht in den Hintergrund verbannen: Eine Suche über Hotkeys ist nicht möglich und das Programmsymbol verharrt penetrant im Dock. Unerfahrene Nutzer laufen bei der tiefgehenden Suche von EasyFind zudem Gefahr, zu viel zu finden. Wer nicht aufpasst, kann sich in einer Löschorgie schnell versehentlich das Benutzerkonto unbrauchbar machen.

Fazit:

EasyFind von DEVONtechnologies, LLC tut das, was es soll mit Bravour. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser kostenlosen App ist unschlagbar. Bist du Poweruser und die systemeigenen Suchfunktionen liefern einfach nicht die richtigen Ergebnisse, dann ist EasyFind für dich. Suchst du nur gelegentlich nach Dateien auf deinem Mac, wirst du aber auch mit dem Finder und Spotlight auskommen.

 

Dieser Artikel von C. Hamberger wurde zuvor bereits auf apps4macs.de veröffentlicht. apps4macs gehört jetzt zu apfeloffice.de

Schlagworte: , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests