Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

screenshot_macbook-air-2014

Neues Apple MacBook Air ist schneller und günstiger

Anzeige

Mit einem sogenannten Silent Upgrade hat Apple ohne großen Medienrummel seine MacBook Air-Modelle aktualisiert und gleichzeitig im Preis gesenkt. Der Einstieg in die Welt der Notebooks mit OS X-Betriebssystem ist damit nun ab EUR 899,– möglich. Apple bessert mit diesem Schritt bei der Preispolitik im Einstiegs-Segment nach, was apfeloffice bereits im letzten Jahr gefordert hatte.

Das 11″-Modell ist mit einem 1,4 Ghz i5-Prozessor von Intel marginal schneller geworden, wurde aber um 100 EUR im Preis gesenkt. Das 13″-Modell ist bei gleicher Ausstattung nun für 999 EUR zu haben und unterschreitet damit die magische 1.000 EUR-Grenze. Beide Modelle kommen mit 4GB RAM und 128 GB SSD. Für 200 EUR Aufpreis bekommt der Business-Kunde den doppelten SSD-Festplattenspeicher.

Gegen weitere Aufpreise sind 8 GB RAM und 512GB SSD, sowie eine mit 1,7 Ghz getaktete i7-CPU zu haben. Die sonstige Ausstattung blieb gegenüber dem Jahrgang 2013 unverändert. Möglicherweise dient das Silent Upgrade als Lückenfüller, um die Verkaufszahlen bis zur Einführung eines neuen Designs zu stützen. Die Gerüchteküche hatte zuletzt die Einführung eines 12″-Notebooks unterhalb des MacBook Pro mit Retina-Display vermutet.

Die Anpassung der Preise war ein notwendiger Schritt zurück zu alten Tugenden: Apple hatte traditionell immer großen Erfolg mit einem vollwertigen All-In-One-System unterhalb der 1.000-EUR-Marke; dies kann nun mit dem 13″-Modell wieder gelingen. Geschäftskunden und Bildungseinrichtungen, die mehr als einen mobilen Arbeitsplatz auf einmal ausstatten, werden die Preisanpassung sicher positiv aufnehmen.

Quellen: Apple Store Online, Screenshot

Weitergehende Informationen: Macbook Air im MarktMatcher

Schlagworte: , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests