Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

Bildschirmfoto Apple iPhone 6. Quelle: Apple

Apple stellt iPhone 6 und iPhone 6 Plus vor

Anzeige

Apple hat ohne große Umschweife direkt zu Beginn der Keynote die neuen iPhone-Modelle 6 und „6 Plus“ vorgestellt, die gemäß den bereits im Vorfeld durchgesickerten Eckdaten mit 4,7- und 5,5-Zoll großen Displays daherkommen. Phil Schiller, Marketing-Chef von Apple, witzelte auch entsprechend: „Wer es noch nicht weiß, es gibt zwei Größen“. Neben der üblichen Modellpflege wurde auch interessante Business-Funktionen wie z.B. WLAN-Telefonie integriert. Insgesamt wurde dann doch nicht einfach nur der Bildschirm vergrößert, sondern auch echter Mehrwert über etwa eine optische Bildstabilisierung für Fotos oder die NFC-Technologie für Apple Pay hinzugefügt.

Update: Mittlerweile sind die technischen Daten und Preise online verfügbar.

CPU

Wie ebenfalls im Vorfeld bereits vermutet, kommt ein verbesserter A8-Chip in den Modellen iPhone 6 und iPhone 6 Plus zum Einsatz. Er sorgt für erneute Leistungssteigerungen, die im Vergleich zum originalen iPhone aus dem Jahr 2007 nun eine 84% schnellere Grafik und über 50% schnellere Gesamtleistung ermöglichen, wobei der Chip im Vergleich zur Vorgänger-Genration A7 aus dem iPhone 5s um 20% kleiner geworden ist.

Design

Stichwort Original-iPhone: Mit dem aktuellen Design ist Apple nach den Plastik-Ausflügen der 3G-Modelle und dem kantigeren Aussehen der Reihen 4 und 5 wieder zu einem rundlicheren, harmonischeren Glas-Metall-Look zurückgekehrt. Gegenüber den direkten Vorgängern, den Modellen 5/5S, wurde dabei das Gehäuse aber nochmals dünner und misst lediglich noch 6,9 mm respektive 7,1 mm beim „6 Plus“.

Bildschirmfoto Apple iPhone 6. Quelle: Apple

Bildschirmfoto Apple iPhone 6. Quelle: Apple

Display

Die Retina Displays tragen nun den Zusatz „HD“, beim iPhone 6 Plus ist das wörtlich gemeint, denn es bringt auf seinen 5,5 Zoll die echte Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln unter; beim iPhone 6 mit 4,7 Zoll Display sind es ebenfalls beachtliche 1334 x 750 Pixel.

Innere Werte: WLAN, iSight, FaceTime-Kamera

Wie zu erwarten wurde der WLAN-Chip auf den aktuellen „ac“-Standard gebracht, dazu wurden Bluetooth 4.0 und NFC integriert. NFC wird für das drahtlose Bezahlverfahren Apple Pay benötigt, das ebenfalls mit dem iPhone 6 neu vorgestellt wurde und zunächst nur in den USA funktioniert.

Die –betont– neue 8 Megapixel-Kamera wurde umfangreich aufgewertet, insbesondere die optische Bildstabilisierung soll den herkömmlichen Schnappschuss-Kameras endgültig den Garaus machen. Videos werden mit Full-HD-Auflösung aufgenommen und FaceTime-Anrufe können mit 1,2 Megapixeln getätigt werden.

Business-Feature: Telefonie über WLAN

In Zusammenarbeit mit den Mobilfunkanbietern will Apple in iOS 8 realisieren, dass Anrufe im Büro oder Heimnetzwerk über WLAN / WiFi getätigt werden können und nahtlos bei Verlassen des WiFi-Empfangsbereiches über das Mobilfunknetz fortgesetzt werden können. Das ist aktuell über spezielle Apps von Telefonanlagen-Herstellern möglich, was naturgemäß die Anschaffung einer entsprechenden Anlage voraussetzt. Mit einem in das OS integrierte Feature kämen dann auch Selbstständige in den Genuss solch sinnvoller Funktionalität.

Quellen: http://www.apple.com/live/2014-sept-event/

Weitergehende Informationen: Die iPhone 6 Modelle auf apple.de ansehen

Schlagworte: , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests