Apple Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

Apple Watch Entwicklungschef zeigt die neuen Einstiegsmodelle 2015. Quelle: Apple

Neue Einstiegsmodelle der Apple Watch, native Uhren-Apps ab 16. September

Anzeige

Apple hält sich immer noch bedeckt, was die Verkaufszahlen der Apple Watch angeht. Die Einführung neuer Einstiegs-Modelle in der Edition Sport und neuer Armbänder vor Ablauf des jährlichen Produktzyklus deuten allerdings darauf hin, dass man in Cupertino diesbezüglich noch Verbesserungspotential sieht.

Neue Einstiegsmodelle

Die Auswahl in der Edition Sport, der günstigsten Variante der Apple Watch, wird nun also ab sofort durch neue farbige Aluminiumgehäuse in Gold und Roségold ergänzt. Die Mittelklasse der Apple Watch erhält eine zusätzliche Product Red Variante in Edelstahl mit rotem Armband, von deren Erlöse Apple einen Teil an die AIDS-Hilfe spendet.

Apple Watch Entwicklungschef zeigt die neuen Einstiegsmodelle 2015. Quelle: Apple

Apple Watch Entwicklungschef zeigt die neuen Einstiegsmodelle 2015. Quelle: Apple

Auch bei den Accessoires wurde optisch leicht gefeilt. Es gibt jetzt zusätzliche, neutralere Farben der Sportarmbänder und modische neue Lederarmbänder. Eines davon lässt sich 2-mal um das Handgelenk herumwickeln. Die neuen Watch-Modelle und die Armbänder sind ab sofort erhältlich.

Neue Funktionen mit watchOS 2

Neue Funktionen erhält die Apple Watch dann mit dem watchOS 2, das offiziell am 16. September veröffentlicht wird. Auf dem Presse-Event am 09. September 2015 wurde erneut auf die bereits in der WWDC-Keynote erklärten Features hingewiesen. Insbesondere die Möglichkeit, native Apps für die Watch zu entwickeln, bringt vielfältige Möglichkeiten mit sich. Die im App Store bereits erhältlichen 10.000 Watch Apps sind zur Zeit noch Trabanten von iPhone Apps, die jetzt durch native Watch Apps ergänzt werden können, die unabhängig von anderen iOS Geräte operieren können.

Native Apps von Drittherstellern auf der Apple Watch mit watchOS 2. Quelle: Apple

Native Apps von Drittherstellern auf der Apple Watch mit watchOS 2. Quelle: Apple

Als Beispiele nannte der Watch-Entwicklungschef die Darstellung neben der eigenen Routenplanung unter Einbeziehung öffentlicher Verkehrsmittel, „Transit“ unter anderem die Apps Facebook Messenger, iTranslate und die GoPro-Controller App.

Als Demo vorgeführt wurde die medizinische App „AirStrip“. Sie überwacht z.B. Patienten oder Schwangere inkl. Herzschlag und ermöglicht so Ärzten eine Ferndiagnose.

apfeloffice-Fazit:

Die Produkteinführung der Apple Watch Anfang dieses Jahres war sicherlich außerhalb des bei Apple üblichen Turnus und die Verkäufe noch nicht optimal. Daher legt Tim Cook nun vor dem Weihnachtsgeschäft nochmal etwas drauf, um Kaufanreize zu schaffen. Unserer Einschätzung nach ist die Watch möglicherweise bei Technik-affine(re)n Männern ausreichend erfolgreich, weshalb Apple der Zielgruppe der weiblichen Watch-Trägerinnen mit modischen Akzenten etwas mehr entgegenkommt. Die neuen Funktionen des watchOS 2 werden alle Apple Uhrenträgerinnen und -träger Geschlechter übergreifend sicher gerne mitnehmen.

Quellen: Die Keynote zum Apple-Event September 2015

Weitergehende Informationen: Apple Watch bei Apple anschauen

Schlagworte: , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests