Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

Starter-Lösungen von FileMaker 15 sollen den Einstieg in die App-Entwicklung leichter machen. Quelle: FileMaker

FileMaker 15 bringt individuelle Unternehmens-Apps auf iOS, Mac + PC

Anzeige

Filemaker hat heute Version 15 der renommierten Datenbank- und App-Erstellungsplattform veröffentlicht. Schwerpunkte der neuen Version liegen auf Verbesserungen im Bereich Mobilität, Automation, Bedienbarkeit sowie Sicherheit und Performance.

Bereits seit ein paar Jahren mausert sich FileMaker weg von der klassischen Datenbank-Anwendung hin zur Entwicklungsplattform für individuell maßgeschneiderte Unternehmenslösungen. Die FileMaker Produkt-Linie umfasst FileMaker für Mac und Windows als Einzelplatz-Version, FileMaker Server, FileMaker Go und FileMaker WebDirect – einen Web-Client für Plattformunabhängigen Datenzugriff.

Die Neuerungen im Bereich Mobilität

umfassen bei FileMaker GO unter anderem die Unterstützung von App Erweiterungen inkl. Anbindungen an andere Apps, Cloudspeicher, usw. unter iOS für iPad & iPhone.

Ebenfalls neu ist die iBeacon-Unterstützung in Verbindung mit Apple Mobilgeräten. Dadurch können Smart Devices mit standortbezogenen Daten, sogenannte Beacons, in die Business-Lösung mit einbezogen werden. Beispielsweise ein Ausstellungsstück im Museum oder eine Kraftstation im Fitness-Center können über das iBeacon-Protokoll am iOS-Gerät erkannt und mit FileMaker Go zugehörige Datensätze angezeigt und ggf. bearbeitet werden.

FileMaker 15 unterstützt iBeacon. Quelle: FileMaker

FileMaker 15 unterstützt iBeacon. Quelle: FileMaker

Besitzer eines iPhone 6S oder neuer können sich ab sofort über 3D Touch und Besitzer ab einem iPhone 5s auch über Touch-ID Unterstützung in FileMaker Go freuen.

Filemaker WebDirect kommt nun mit Unterstützung für allerlei Mobiltelefone durch Verwendung von „responsive Design“, sprich der fließenden Anpassung an verschiedene Displaygrößen für HTML 5-fähige Browser.

Verbesserung von Automation und Integration

Entwickler, die häufig Skripte einsetzen, bekommen in FileMaker 15 eine Verbesserung der Script-Engine mit hervorgehobenen Scriptfehlern, sowie eine mehrfache Widerrufen-(Undo-/Redo-) Funktion.

Das herunterladen von Update-Installern für die Desktop-Versionen entfällt nun auch, denn es gibt in Version 15 von version FileMaker Pro und Advanced endlich  integrierte Produkt-Updates.

Responsives Design für Mobiltelefone in FileMaker 15. Quelle: FileMaker

Responsives Design für Mobiltelefone in FileMaker 15. Quelle: FileMaker

Die bei Entwicklern beliebten ESS Adapter für externe SQL-Datenquellen sind jetzt neben Oracle, Microsoft SQL-Server, MySQL jetzt auch für DB2 und PostgresSQL erhältlich.

Bedienbarkeit

Unter dem Label Bedienbarkeit versteht FileMaker unter anderem das Angebot von grundlegenden Starter-Lösungen als Startpunkt für App-Erstellung. Damit soll der Einstieg in die Entwicklung von Unternehmens-Lösungen vereinfacht und beschleunigt werden. Von diesen Starters gibt es zur Zeit vier verschiedene für Kontakte, Inventar, Content Management und Aufgaben. Die bisher angebotenen 16 weiteren Starter-Lösungen sind immer noch vorhanden, waren echten Einsteigern aber bisher offenbar zu komplex.

Starter-Lösungen von FileMaker 15 sollen den Einstieg in die App-Entwicklung leichter machen. Quelle: FileMaker

Starter-Lösungen von FileMaker 15 sollen den Einstieg in die App-Entwicklung leichter machen. Quelle: FileMaker

Auch neu ist eine webbasierte Hilfe, die auch nach Download trotzdem noch offline verwendbar ist, und eine aktualisierte Benutzeroberfläche mit farbigen Icons. Mit letzterem läutet FileMaker das Ende des Flat-Designs ein. Allzu flaches, eintöniges Design von GUIs hat sich eben doch nicht bewährt.

Sicherheit

Unter dem Thema Sicherheit ordnet FileMaker proaktive Sicherheitswarnungen und ein sogenanntes Maskiertes Bearbeitungsfeld ein, mit dem etwa bei der Eingabe von Passwörtern am Bildschirm Bulletpoints angezeigt werden. In Verbindung mit konsequenten Mobil-Ansatz ist das ein logischer Schritt.

Dazu gibt es noch externe SSL-Zertifikate und Unterstützung zusätzlicher SSL-Zertifikattypen inkl. Wildcards.

Die Preise der FileMaker 15-Plattform liegen auf dem Niveau der Vorgänger-Version. Angenehm für die Anwender dürfte die Wahlfreiheit zwischen Miet-, Kauf- und Volumenlizenzen sein, denn FileMaker zwingt seinen Kunden (derzeit noch) keine Abo-Lösung auf, wenn sie lieber kaufen möchten.

 

Quellen: FileMaker

Weitergehende Informationen: FileMaker

Schlagworte: , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests