Apple Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

MacBook Pro Retina 2014. Quelle: Apple.

Neue MacBook Pro mit Retina (2014) schneller, mit mehr RAM

Anzeige

Apple hat ohne großen Rummel seine MacBook Pro-Modelle mit Retina-Display aufgefrischt. Neben den zu erwartenden Prozessor-Upgrades mit etwas höheren Taktfrequenzen bekommt man nun auch mehr Speicher zum selben Preis, das Top-Modell ist sogar etwas günstiger. Alle 13″-Geräte werden nun standardmässig mit 8 GB RAM ausgeliefert, die 15″-Reihe komplett mit 16 GB RAM.pastedGraphic.pdf

Wie bisher auch kommen die kleineren 13″-Modelle mit Dual-Core i5-Prozessoren von Intel daher, die nun mit 2,6 Ghz in der kleinen und mittleren Konfiguration getaktet sind bzw. mit 2,8 Ghz beim 13″-Top-Modell. Neben den 8 GB RAM sind die MacBook Pros mit 128 GB, 256 GB oder 512 GB großen SSDs ausgestattet und stellen Grafik über die in der CPU integrierte Intel Iris Grafikkarte dar.

Macbook Pro Retina 2014 im Applestore. Quelle: Apple.

Macbook Pro Retina 2014 im Applestore. Quelle: Apple.

Die 15″ MacBook Pro mit Retina-Display haben Quad-Core i7-CPUs mit 2,2 Ghz bzw. 2,5 Ghz beim Top-Modell. Letzteres ist mit 512 GB SSD und einer GeForce GT 750M-Grafikkarte mit 2 GB eigenem Speicher bereits relativ komplett ausgestattet. Optional kann man einen 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (über Turbo Boost bis zu 4,0 GHz) für 200 € oder eine 1 TB SSD für 500 € konfigurieren.

Die Preise der MacBook Pro mit Retina-Display Jahrgang 2014 liegen auf dem Niveau der Vorgänger, weshalb durch die verbesserte RAM-Ausstattung das Preis-Leistungs-Verhältnis optimiert wurde. Das Top-Modell ist mit 2499 € nun sogar  100 € günstiger geworden.

 

Quellen: Apple.de

Weitergehende Informationen: MacBook Pro bei Apple

Schlagworte: , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests