Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

iMac 5K 2015 im Applestore. Quelle: apple.de

Neue Macs bringt der Mai: Günstiger 5K iMac und aktualisierte Macbook Pro 15″ Retina

Anzeige

Apple hat gestern neue Mac-Modelle vorgestellt: Neben dem erwarteten Force Touch-Update für die 15″ Retina Modelle des Macbook Pro gab es auch noch ein etwas günstigeres Modell des 5K „Retina“ iMac.

Laut Cult of Mac haben die neuen Macbook Pro Modelle noch nicht die allerneusten Broadwell Chips von Intel eingebaut, sondern noch die Vorgänger-version Haswell; allerdings immerhin als Intel i7-Prozessoren mit 2,2 Ghz beim kleineren Modell mit integrierter Grafik und 2,5 Ghz beim Top-Modell mit AMD Radeon R9-Grafik. Ersteres muss immer noch mit der Intel Iris Pro-Grafikkarte auskommen, die im Mehr-Monitor-Betrieb durchaus mal schwächelt. Damit hinkt es den kürzlich aufgefrischten 13″ Retina Macbook Pro etwas hinterher, die immerhin schon die etwas bessere Iris 6100 Grafikkarte verbaut haben.

Hauptneuerung ist das vom Macbook 12″ her bekannte Force Touch Trackpad mit Taptic Engine Technologie, das, weil drucksensitiv, weitere Gesten beherrscht.

Für Profis ist vielleicht der neue iMac mit Retina 5K-Display gedacht, der unterhalb des im Programm gebliebenen Modells des letzten Jahres nun den Einstieg in die hochaufgelöste Desktop-Welt darstellt. Mit den Eckdaten

  • Intel i5 Quad-Core mit 3,3 GHz
  • 27″ Retina 5K Display
  • 3,3 GHz Quad-Core Intel Core i5
  • Turbo Boost bis zu 3,7 GHz
  • 8 GB Arbeitsspeicher (2x 4 GB)
  • 1 TB Festplatte
  • AMD Radeon R9 M290 mit 2 GB Videospeicher

scheint er auf den ersten Blick zu überzeugen, der Preisvorteil von 300 EUR gegenüber seinem großen Bruder wurde allerdings durch abspecken der Ausstattung erreicht. Addiert man das fehlende Fusion Drive im Konfigurator dazu, erhält man für nur noch knapp 60 EUR weniger den 0,2 Ghz langsameren Prozessor und eine leicht schlechtere Grafikkarte – das rechnet sich nicht wirklich, zumal eine klassische Festplatte als Flaschenhals das ansonsten sehr performante System unnötig ausbremst.

iMac 5K 2015 im Applestore. Quelle: apple.de

iMac 5K 2015 im Applestore. Quelle: apple.de

Mit den aktuellen Neuvorstellungen fallen also zwei Modellreihen als Kandiaten für ein Refresh zur WWDC 2015 weg. Damit gibt es neue Hoffnung für neue Mac Pro und Mac Mini-Modelle, sofern denn frische Hardware überhaupt zur WWDC vorgestellt wird.

 

Quellen: Apple, Inc., Cult of Mac

Weitergehende Informationen: Neue Macs bei Cyberport anschauen

Schlagworte: , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests