Apple Mac, iPad & iPhone für Selbstständige und Unternehmen

- Anzeige -

Apple stellt neue iPhone Modelle 6s und 6s Plus vor. Quelle: Apple

Neuste iPhones 6s und 6s Plus bringen den Rechtsklick auf das Smartphone

Anzeige

Wie erwartet hat Apple am 09. September die aktualisierten iPhone Modelle 6s und 6s Plus vorgestellt, die ab diesem Wochenende vorbestellt werden können. Neben den üblichen kleineren technischen Updates bringt die neue Generation aber auch viel Neues mit. 

Apple stellt neue iPhone Modelle 6s und 6s Plus vor. Quelle: Apple

Apple stellt neue iPhone Modelle 6s und 6s Plus vor. Quelle: Apple

Die im Vorfeld schon erwarteten Anpassungen kamen wie selbstverständlich:

  • eine neue Farbe: Roségold
  • ein schnellerer A9 Chip, der bei Rechneaufgaben 70 % schneller sein soll als der Vorgänger A8, bei Grafik-Aufgaben sogar 90 % schneller
  • verbesserte 4,7″ und 5,5″ Displays mit neuen Glas-Oberflächen. Die Vorgänger-Modelle hatten den Ruf, bruchanfälliges Glas eingebaut zu haben
  • Funkverbindung beschleunigt auf 300 MPS LTE, 866 MBps Wifi

Rechtsklick am iPhone

Die besonderen Neuerungen der iPhones 6s und 6s Plus finden sich jedoch in der Bedienung, die Apple wiederum in Symbiose von Hard- und Software runderneuert hat. Als 3D Touch bezeichnet Apple die Weiterentwicklung der mit dem originalen iPhone 1 eingeführten Multitouch Technologie. Apple-Fans erkennen hier eine ForceTouch-Umsetzung für das iPhone, die in Verbindung mit iOS 9 via Drucksensitivität des Touchscreens weitere Funktionen zur Verfügung stellt.

3D Touch ist wie ein Rechtsklick am iPhone. Quelle: Apple

3D Touch ist wie ein Rechtsklick am iPhone. Quelle: Apple

Für Laien: Stärkeres Drücken auf den Bildschirm bringt vergleichbar mit einem Rechtsklick beim Mac speziell in der Software hinterlegte Funktionen zum Vorschein.

Beispiel: Bei Mail auf dem Apple iPhone kann man so vergleichbar mit der schnellen Vorschau („Quicklook“) am Mac einzelne Nachrichten „vorab“ betrachten, ohne sie zu öffnen.

3D Touch am iPhone 6s. Quelle: Apple

3D Touch am iPhone 6s. Quelle: Apple

Die Technologie ist auch bereits in Spieletitel integriert, als Demo wurde Pixeltoys‘ Warhammer für iPhone mit 3d Touch Unterstützung vorgeführt.

Bessere Kameras

Traditionell wird auch die Kamera aufgewertet. Apple hatte letztes Jahr betont, dass wichtiger als eine hohe Megapixel-Auflösung vor allem die Aufnahme-Technologie ist und dies mit einer aufwendigen Werbekampagne unterstrichen. Entsprechend durfte die diesjährige Erhöhung der Megapixel-Zahl der iPhone Kamera auf 12 MP nicht ohne weitere Innovationen vollzogen werden, um die hohe Qualität nicht den technischen Daten zu opfern: Mit diversen Tricks auf dem Kamera-Sensor-Chip werden Farbverwischungen und Artefakte unterbunden, sodass neben hochauflösenden Fotos auch 4K-Videos aufgenommen und dank des schnellen A9-Chips auch per iMovie auf dem iPhone geschnitten werden können.

Auch die Kamera auf der Front wurde auf jetzt 5 Megapixel aufgewertet. Die FaceTime Kamera nutzt für Selfies nun auch die Display-Beleuchtung als Blitzlicht. Apple verspricht sogar, mit speziellen Einstellungen die Farbtöne zu erhalten.

Als besonderes Gimmick kann das iPhone 6s/6s Plus Fotos als sogenannte „Live Photos“ aufnehmen. Das iPhone „verlängert“ den Aufnahmezeitpunkt, dabei wird eine Serie von Bildern vor und nach der eigentlichen Kamera-Auslösung mit aufgenommen, die im Anschluss als animierte Bilderschau zur Verfügung stehen. Apple betont, dass kein Video aufgenommen wird, sodass der zusätzliche Speicherbedarf gering gehalten werden könne. Die Funktion wird für App-Entwickler per API zugänglich gemacht – man darf auf witzige neue Apps gespannt sein, die das Feature einsetzen.

Android-App für Switcher

Als kleine Spitze gegen den Konkurrenten Google Android stellte Apple noch eine neue Android-Switcher App für Android Mobiltelefone vor. Damit können Android-Besitzer, die (zurück) auf das iPhone wechseln, ihre Daten, Adressen etc. vereinfacht mitnehmen. Offenbar besteht dafür Bedarf, die App ist im Google PlayStore kostenfrei erhältlich.

Obligatorisch gab es natürlich auch neue Farben für die passenden Schutzhüllen, sodass die iPhone Winterkollektion komplett ist.

Preise

Die Preise bleiben auf dem Niveau der Vorgänger iPhone 6 und 6 Plus, die selbst wiederum rund 100 USD günstiger im Programm bleiben. Das iPhone 6s startet damit bei 739 EUR mit 16 GB. Das iPhone 5s übernimmt ab jetzt die Rolle des Einsteiger-iPhones.

Wer regelmässig das aktuellste iPhone in den Händen halten möchte, kann nun in den USA sogar das iPhone Upgrade Programm buchen und erhält ein neues Apple-Telefon jedes Jahr für 32 USD monatliche Rate. Eingeschlossen sind die Leistungen der erweiterten Garantie Apple Care +. Apple hat hier seinen Kunden ein Angebot vorgelegt, dass dem schwindenden Subventionswillen der Netzprovider Rechnung trägt. Man darf gespannt sein ob und wenn ja zu welchen Preisen das iPhone-Abo auch in Deutschland angeboten wird.

Das iPhone Upgrade Program gibt es zunächst nur in den USA. Quelle: Apple

Das iPhone Upgrade Program gibt es zunächst nur in den USA. Quelle: Apple

Vorbestellungen sind ab dem Wochenende vom 12.09.2015 an möglich, ab dem 25. September sind die neuen iPhones dann regulär erhältlich.

Quellen: Die Keynote zum Apple-Event September 2015

Weitergehende Informationen: iPhone 6s bei Apple vorbestellen

Schlagworte: , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Produktivität

Tipps, Tricks & Tests